Községünk a Facebookon
Wilkommen

Fogyasztóvédelmi panasziroda és tanácsadó szolgálat Pest Megyében. Hibás terméket vásárolt? Nem felel meg a szolgáltatás?

PANASZKÜLDÉS

Családok Otthonteremtési Kedvezménye - minden információ egy helyenCSOK Blog

Közétkeztetés

Közétkezéssel kapcsolatos ügyintézés a következő e-mail címen: kertesetkezes@gmail.com

Helyi-Sport.hu

Hírek információk az erdőkertesi sportéletről.

www.helyi-sport.hu
MOST BEÉPÍTÉSI KÖTELEZETTSÉG NÉLKÜL!

Csapadékvíz projekt

Belterületet veszélyeztető vízfolyások és belvízcsatornák felújítása, építése Erdőkertesen

Pályázati azonosító: KMOP-3.3.1/B-10-2010-0032

További információ

Csatorna beruházás

Szennyvíztisztító telep bővítés, korszerűsítés és csatornaépítés a veresegyházi agglomerációban.

Pályázati azonosító: KEOP-1.2.0/2F/09-2009-0023

További információ: szennyviztarsulas.hu

http://erdokertes.hu/modules/mod_image_show_gk4/cache/rotatorgk-is-228.jpglink
http://erdokertes.hu/modules/mod_image_show_gk4/cache/rotator2gk-is-228.jpglink
Progress bar
A+ A A-

Sehr geehrte Gäste aus den deutschsprachigen Ländern. Gestatten Sie mir bitte unsere Siedlung-Erdőkertes-in der Hinsicht der Ziwilorganisationen vorzustelillen.

Unsere Siedlung liegt am äusseren Rand des Agglomerationsrings vom Budapest, etwa 26 km in östlicher Richtung.

Die Bevölkerungszahl ist über 8500, und wächst Jahr zu Jahr immer weiter. Sie hat sich in den letzten 15 Jahren verdoppelt Dieser Zuwachs hat Vorteile, aber auch Nachteile: die neu Ansiedler haben meistens ihre Arbeitsstelle in Budapest, sie kommen sozusagen fast nur zu schlafen nach Hause. Deshalb können nur wenige im Ort an den örtlichen Veranstaltungen teilnehmen.

Ein kelines Gesechichtliches

Das Gebiet gehörte

bis zur Wende des 20-sten Jahrhundertes im Grossteil zum Bishofstum Vác, kleinesteils zu den Bauerschaften der Nachbarsiedlung Veresegyház.

Die erste Landkarte mit Parzellen und Strassen – auch benannt – wurde in 1910 von Samuel Roheim /dessen Sohn wurde Später weltberühmter Etnograf/ gefertigt. Auf der Karte sind 970 Grundstüchken, Stelle der Kirche, Markt, Schule und Friedhof bezeichnet. Die ersten Grundsücken sind 01.10.1910. eingetragen worden, das ist also der „Geburtstag” der Siedlung. Die ersten Einwohner Waren: Diener. Landarbeiter, Mägden, dann kamen noch verschiedene Arbeier und Beamten von Újpest näherer Kreis von Budapest. Ein Jahr Später ging der Eisenbahnverker zwischen Újpest und Vác, aber eigene Station wurde erst im Jahr 1918. im März gebaut.

DIE WICHTIGSTEN DATEN im KULTURELLEN LEBEN des DORFES.

  • - 1930-40. die erste Ähra des Amateur – schauspiels in Erdőváros
  • 1930-34 erschien die örtliche Zeitschrift: Erdővárosi Napló, zwei Jahre lang.
  • 1947. das erste Kuturhaus im „Langen Haus.”
  • 1957. der Name der Siedlung ändert sich vom Erdőváros auf Erdőkertes
  • 1959. das Kulturleben wird im „Weinhaus” weitergeführt
  • 1967. das Klub-bibliothek wird gegründet
  • 1975. Einweihung des neuen Kulturhauses, das den Nemen Endre Ady trägt
  • 1982-85. Erweiterung des Kulturzentrums
  • 1989. Erscheint das erste Exemplar des „Erdőkertesi Tükör (Spiegel von Erdőkertes)

2004. das Kulturhaus wird umgebaut und bekommt auch neuen Namen: Dorfshaus und Bibliothek

Die strategische Zielstrebung der Institution: sichern den freien Zugang zu den Informationen für die Ein Vohner von Erdőkertes und der Umgebung, auf dem Gebiet: Literatur – auch Fachliteratur, Kenntnissen-erweiterung u.s.w. Mit den Informations- dienstleistungen und vielfältigen Kulturprogramme dienen den Ansprüchen der Bevöltkerung.

Auf dem Gebiet einheitlicher Kultur streben wir danach, für jede Altersstufe wechslungsreiche Programme anzubieten, totz der immer schwereren Umständen.

Wir möchten offenes, initiatives gemeinschaftliehes und gesellschaftlieches Leben shaffen und möchten erreichen, dass immer mehr Bürger vom Ort und der Umgebung ihre Freizeit nützlich bei uns verbringen. Wir forschen nach alten Werten und geschichtlichen Errinnerugen und Gegenstände. Die verschiedenen Kultur-und Handwerks Gruppen stellen ihre Werke aus und dadurch stellt sich die heutige Kultur vor. Es werden Kozerte, schauspiele organisiert, etwa anderthalb monatlich werden neue Ausstellungen eröffnet, die auch musikalische Veranstaltungen sind.

Unsere Programme werden allen Altersgruppen angerichtet und schliessen sich den National-und Gesellschaftlichen Feiern zu. Wir organisiseren systematisch: Gesundheitstage, Berufswahl-Beratunstage, Familientage in der Natur, Touren, Wettbewerbe, Publikums-treffen in der Bibliothek. Bei den langen Feierketten: Fasching, Ostern, Alleheiligen Tag, Adventszeit, sind immer auch Handwerk-beschäftigungen, manuelle Tätigkeiten dabei.

Im Sommer werden verschiedene Lager organisiert; so wie: Volkstanz-Lager, Schauspiel-Lager, Lager für Heimatkunde, Wanderung in der Natur, aufsuchen verschiedener Lehrpfaden, Museums, Historische Gebäuden von berülhmten Baustyls.

Unsere Zielstellung: Forschen und aufsuchen die in der Umgebung ligende literarische und Hystorische Stette wobei die Schüler einbezogen werden.

Es besteht eien gute Zusammenarbeit mit den anderen Institutionen der Siedlung, auch mit den örtlichen (und manchen von der Umgebung) Ziwilorganen, Kirchen. Wir nehmen an ihren Verastaltungen Teil und sichern den Platz für ihre Programme.

Wir nehmen auch an den landlichen Veranstaltungsreihen Teil: „Kulturhäuser Tag und Nacht”.

„Tage der Kulturerbe”.

An den advenstswochen: erste Woche: segen des Adventstkranzes, zweite woche: - Sonntag-Gastronomisches Programm mit Pflegen der Weinkultur „Flamme des Dorfes”, drittes Wochenende: Krippenspiel und Weihnachtsmarkt mit den Schulen zusammen; viertes Wochenende: Weihnachtskonzert, zum letzten Mal in der Protestantischen Kirche.

Mit den örtlichen Kirchen zusammen jährlich wird im „Saint István” Park am 20. August anlässlich des Nationalfestes, übergabe verschiedener Auszeichnungen ökumendische Brotsegnung mit Messe – Gottesdienst veranstaltet.

Wir halten es für wichtig unsere Gäste und Besucher über die von uns angebotene Möglichkeiten zu verständigen, damit wir als „kutureller Punkt” auf der kulturellen Landkarte erscheinen.

Sportverein Erdőkertes

Im Sportverein Erdőkertes wirkten im Jahr 2014. acht Spalten, das sind: Fussball, standball, Schach, Naturfreund, Reiter, Aerobic, Boksz, Yang Tan do.

In den acht Abteilungen wird das Sporttreiben für etwa 350-400 Personen organisiert. Die zwei grössten Spalten sin die Fussball-Spelte und die, für Handball ziehen die meisten Sportler und auch die Fans an. Bei Fussball sind 9 Mannschaften in den Kreis – und Bezirksliga.

Das Sporttreiben hat von der Sportführung an ein Doppelziel:

erstens: die gesunde körperliche und geistliche Entwicklung der jungen Leute, die Bewarhrung der Gesund bei den älteren und das Fernhalten der Jüngstlichen von Drogen, Alkohol u. s. W.

zweitens: Den Ruf des sehr rasch entwicklenden

Dorfes Erdőkertes verweitern und nicht nur im Kreis, Bezirk, sondern auch Landweite, sogar auch über die Landgrenzen.

Fussball Spalte:

In den Mannschaften – die in verschiedenen Ligas spielen – sind Sportler von dem Kindergarten bis zu Senioren zu finden. Wir haben auch eine im Moment nur noch sehr begeisterte Fraunen und Mädels in der Frauen Mannschaft. Sie Spielen jetzt noch an Amateur – Turnen und Veranstaltungen. Bei den Seioren – „Alte Burschen” – ist das Ziel: die Gesund aufzubewahren, sich bewegen, gesund und „jung” bleiben.

Die Mannschaffen U9; U11; U13. spielen in Bezirksliga III, die U21. spielt ind der Bezirksliga II.

Die Erwachsenen spielen unter der Führung des Trainers Attila Sági und das Ziel:als stabile „Mittelmannschaft” in der Klasse II. bleiben, Später eventuell höhere Klasse erzielen. Die Fangruppe besteht aus etwa 200 Zuschauer, 50 davon fahren auch zu den Spielen im Fremden mit.

Handball Spalte:

Um in höhere Klasse zu treten bräuchte das Gesellschaft eine Sporthalle, wo man trenieren und auch Wettkämpfe leisten kann. Sie steht aber im Moment noch nicht zur Verfügung. Die zwei Mannschaften 28-30 Mitglieder 2-4 mal haben in der Woche Training, ausserdem etwa 30 Trainingsmatsche pro Jahr. Jählich – seit 2010 – wird das Turnier „Péter Kékesi Erinnerungs Turnier” veranstaltet.

Schach Spalte

Diese Spalte führt die Schachwettbewerbe im Dorfshaus durch. Immer mehr junge Leute schilessen sich dem Verein an, und erreichen ausgezeichnete Ergebnisse in ihrer Gruppe.

Naturfreunde/Wanderer Spalte

Die Spalte wurde in 1991 gegründet und hat viele aualifizierte Mitglieder: 11 Pers. haben das Bronze-Medallion, 8 das Silberne, 6 Personen haben Goldmedallion. 4 Mitglieder sind Verdiente Wanderer 3 haben die Qualifizierung. „Ausgezeichnet”. Sie nehmen an vielen landlichen Wanderungen Teil und organisieren Jedes Jahr die „Corvin János Erinnerungstour”, in Erdőkertes. Viele vom ganzen Land kommen aus diesem Anlass zu uns.

Reiter Spalte:

Die Reiter Spalte gehöart zum Western Fachzweig. Die Reiter nehmen an verschiedenen Reitwettbewerb Teil, sie haben viele Medallions und gute Plazierungen gewonnen.

Box Spalte:

Das wichtigste ziel des Vereins ist diesen Sportart bei den Jungen – 10 – 18 Jahre – bekanntmachen, damit sie den Sport gerne treiben. Als dar gelungen ist, können sie nach Ablegung einer Minimumprüfung an Boxkämpfen teilnehmen. Auf die guten Ergebnissen können wir stolz sein. Einer von den Boxern hatte zweimal – 2012. u. 2013. – die Silbermedallion in seiner Gewichtsklasse bei den Junioren erworben, in Budapester Pokal. An der Nachwuchs-Olimpiade in Azerbaidjan 3 – tter Platz. Weltmeisterschaft 2015. unter den besten 16. Im November dieses Jahres hat sich auf die Europa – Meisterschaft qualifiziert.

In seiner Klasse – Junior – 75 kg ist Mitglied der Ausgewählten.

Auserdem hat er, auch einige anderen, an verschiedenen Boxurnier mit schönen Ergebnissen teilgenommen.

Yang Tan Do

Dieser Sportart ist bei der Armee in Japan geübt. Die örtliche Mannschaf wirkt unter der Führung von Zsolt Szarka – 3 Dan Meister. Ab 13 Jahre können die Jungen den japanischen Militäsport kennenlernen. Es besteht die Möglichkeit an Vorbereitungs – wettspielen Teil zu nehmen und auch die fallende Prüfungen abzulegen. Sie trenieren sich in der örtlichen Schule.

Entwicklungen

Das Zaun um den Sportplatz ist fertig, auf dem oberen Teil wurde ein Gebiet mit 20x40 Meter Grösse planiert. Im Moment hat noch Sandboden, später kommt Gras darduf. Das Giessystem ist auch schon fertig. Der Umkleiderraum ist auch saniert Worden, das alles hat 12. Millionen Forint gekostet. Das Geld kam durch Preisausschreibung vom Staat.

Sportveranstaltungen

Handabell:

„Peter Kékesi” Erinnerungsturn

Fussball:

„Gyula Pásztor” Weihnachtspokal; „János Sebő” Erinnerungsturn; „Weinlese” Nachwuchspokal; Frauenturn

Reiter

Reiter-Aufmarsch am Weinlesefest „Erdőkertes” Reitpokal

Judo Spalte

Die Judo Spalte ist eine „Zweigstelle” von UTE (Budapest) Sportverein. Diesen Gemeinschaft fang ihre Tätigkeit am 01. Dezember 2012. Die Traininge gingen im Turnsaal der Grundschule „Neumann János”. Etwa 20 Kinder haben sich hier mit dem Sport „Judo” bekanntgemacht. Die Trainer: Zoltán Vicze, 3 Dan Mesiter und Tibor Pápai 1 Dan Meister. Tibor Pápai beschäftigt sich seit 40 jahren mit Judo. Beide Trainers sind nicht nur Sportfreunde und Sportler sondern auch begabt mit Pädagogischem Gefühl.

Der Turnsaal in der Schule wurde aber bald zu klein, immer mehrere Kinder wollten zu diesem Klub gehören. Jetzt sind etwa 45-50 Kinder, von den ganz kelinen – 4-5 Jahren – bis zu den 19 Jährigen mit dabei. Die Schüler halten sich zum Spruch: guter Schüler – guter Sportler.

Auf heute sind sie schon eine richtige Sportfreund Gesellschaft geworden, die nicht nur in der Schule oder an Trainingen zusammen halten, sondern auch in den Alltagen.

Die Sportler nehmen an verschiedenen Wettbewerben im Land – in 5 Altersklassen – Teil. Einmal waren sie auch bei einem Judo Wettbewerb in der Schweiz.

Diser Sportartg gehört auch zu den Olympia – spielen und das gibt auch Inspiration um immer besser zu werden. Vöchentlich zweimal haben sie Training, ausserdem besteht die Möglichkeit in Budapest, be UTE zu trenieren. Viele der besten olymishen Sportler kamen auch früher von den kleineren Städten, sogar von kleinen Dörfer. Unsere Kinder möchten-manche wenigstens – auch zu ihnen gehören.

„Eriana” Orientale Tanzgruppe

Die Gruppe wurde im September 2007 mit dem ziel – Rekreationsmöglichkeiten den im Dorf Wohnenden Frauen anzubieten – gegründet. Das Niveau, Masse und Ansicht der Gruppe wurde während der vergangenen Jahren ständig gesteigert und reicher geworden.

Wir wurden zu einer Gemeinschaft die sich zu einem Knotenpunkt hält, das ist die Liebe zu orientalen Tanz.

Die Gruppenführerin (Erika Tejeda) hat schon einige Tanzlehrer Kurse absolviert, erweitert ihre Kenntnisse doch ständig und sucht die neuesten Entwicklungs- möglichkeiten.

Zum ersten mal traten wir im Sommer 2008. vor das Publikum und hatten gleich grosse Erfolg. Seit dem werden wir oft zu verschiedenen Anlässen eingeldaden, viele möchten unser Tanzwissen erkennen. Jedes Jahr nehmen wir an Orient Expo und sonstigen Tanzwettbewerben Teil.

Unser erstes selbsständiges Programm – in dem auch Folklortanzen mit dabei waren – haben wir in 2009 veranstaltet. Dank der grossen Erfolg haben wir das mehrmal widerholt. Als Höhepunkt war die Aufführung mit dem Titel: „Die Tausende Gesichte der Frau”. Das war ein Tanzabend, der durch das Werk „Psyche” von Sándor Weöres inspiriert wurde. Dieser Tanz zeigt die verschiedenen Lebenszyklen und deren Schönheiten, Fürchten, Schwerheiten und Sehnsüchte der Frauen. Wir sind offen für jede Einladung und laden wir auch deutsche Gruppen gerne ein, in der Hoffnung einer guten Zusammenarbeit und angenehmes Beisammensein.

Utoljára frissítve: 2015. máj. 05., kedd 19:19
Tovább a kategóriában: « Településünk
A hozzászóláshoz be kell jelentkeznie!
FELIRATKOZÁS HÍRLEVÉLRE

Ha feliratkozik hírlevelünkre, értesítjük friss híreinkről és a községünkben megrendezésre kerülő programokról. Később bármikor leiratkozhat.
© 2012 Erdőkertes Község Önkormányzata | készítette a decolab.hu

Belépés vagy Regisztráció

Belépés